Unsere Konzeptentwicklung

klemens-consulting-methoden-640x427

Die Arbeitswelt wandelt sich. Und damit auch die Anforderungen an Unternehmen und Verwaltungen sowie die Aufgaben des Human Resources Managements. Wichtige Entwicklungen betreffen die fortschreitende Digitalisierung  sowie die wachsende Vielfalt und Individualität der Mitarbeiter. Und wer die passenden Strategien und Konzepte hat, meistert diese Herausforderungen.

Der Hintergrund

Die Arbeitswelt wandelt sich, vor allem durch die Digitalisierung vieler Prozesse in Unternehmen und Verwaltungen. Zudem haben sich die sozialen Medien sowie das Smartphone und das mobiles Internet als zentrale Informations- und Kommunikationsinstrumente etabliert. Bei den jungen Mitarbeitern, der Generation Y und den Schulabgängern stehen sie sogar an erster Stelle.

Dies führt auch dazu, dass sich die Anforderungen an das HR Management durch die daraus entstandenen Erwartungen der Mitarbeiter und Bewerber ändern. Viele Beschäftigten wiederum benötigen durch diese Entwicklung neben ihren fachlichen Fähigkeiten besonders ausgeprägte digitale, soziale und psychische Kompetenzen.

Eine weitere wichtige Entwicklung zeigt sich in der zunehmenden Vielfalt der Bewerber bzw. Mitarbeiter (Stichwort: »Diversity«), z.B. in Bezug auf ihr Alter, ihr Geschlecht, ihre Familiensituation, ihre Kultur und ihre psychischen Merkmale. Und diese Vielfalt ist bei den Arbeitsprozessen, der Organisationskultur und im HR Management zu berücksichtigen.

Die Verantwortlichen eines Unternehmens oder einer Verwaltung sollten sich daher mit diesen und weiteren wichtigen Herausforderungen frühzeitig beschäftigten und hierzu neue Strategien und Maßnahmen für ihr Personalmanagement entwickeln. Denn nur dies garantiert den mittel- und langfristigen Erfolg einer Organisation im Wettbewerb um qualifizierte Mitarbeiter.

Solche Konzepte für das HR Management angesichts dieser Herausforderungen beziehen sich dabei vor allem auf folgende Aufgaben:

  • Die Gestaltung einer Arbeitstätigkeit
  • Die Auswahl von Bewerbern
  • Die Entwicklung von Mitarbeitern und Teams
  • Die Führung von Mitarbeitern und Teams
  • Die Leistungsbeurteilung
  • Die Gestaltung von Arbeitsprozessen und der Entwicklung der Organisationskultur
  • Die Förderung von Arbeitszufriedenheit, Wohlbefinden und Gesundheit

Beispiele für eine Konzeptentwicklung sind die Verbesserung des mitarbeiterbezogenes Entscheidungsverhaltens von Führungskräften, die Integration eines Online-Assessment in die Personalauswahl, die Planung einer Gefährdungsbeurteilung psychischer Belastung oder die Analyse von Mitarbeiterdaten, um die Fluktuation zu senken.

Unser Ansatz

Erfolgreiche Konzepte basieren auf empirischen Daten, praktischen Erfahrungen, geeigneten Modellen, fundierten Prognosen und kreativen Ideen. Und sie sollten zur Organisation und ihrer Branche so weit wie möglich passen, sofern nicht gänzlich neue Wege beschritten werden müssen. Dabei berücksichtigen wir sowohl teilweise wenig beachtete Erkenntnisse, als auch innovative Verfahren bei unserer Konzeptentwicklung.

Während beispielsweise die Digitalisierung zwar neue Wege der Kommunikation wie soziale Netzwerke eröffnet hat, erfüllen diese immer noch sehr alte soziale Bedürfnisse und sind darum so erfolgreich. Auch der Wandel bei Mitarbeitern hin zu mehr Mitsprache und Selbstverantwortung lässt sich auf grundlegende psychische Bedürfnisse zurückführen, die bereits in den Ansätzen zur Arbeits- und Systemgestaltung, der teilautonomen Arbeitsgruppen und zur industriellen Demokratie berücksichtigt werden.

Der Ablauf

Die Entwicklung unseres Konzepts besteht aus drei Phasen: Der Vorbereitung, der Durchführung und der Erstellung des Konzeptberichts.

Die Vorbereitung: Zu Beginn klären wir mit Ihnen das Thema, die Fragestellung, den Umfang und den Zeitplan des Konzepts. Zudem legen wir den Ablauf und die Methoden der Entwicklung fest.

Die Durchführung: Im Anschluss daran entwickeln wir das Konzept für Sie. Dies tun wir auf der Basis von Anforderungen und Bedingungen Ihrer Organisation (ermittelt z.B. durch Gespräche mit Mitarbeitern, eine Unternehmensführung, bereitgestellte Dokumente), von uns recherchierten Informationen (z.B. Studien, Artikel, Experteninterviews, Praxisbeispiele, Webseiten, Markt-, Wettbewerbs- und Branchensituation), sowie unserem Wissen, unseren Erfahrungen und unseren Analysen.

Die Erstellung des Konzeptberichts: Das von uns entwickelte Konzept fassen wir in einem Bericht mit Graphiken und Tabellen zusammen und präsentieren Ihnen die Ergebnisse vor Ort. Dabei klären wir offene Fragen und das weitere Vorgehen.

Ihr Nutzen

Worin liegt Ihr zentraler Nutzen, wenn Sie sich für unser Konzeptentwicklung entscheiden?

  • Sie packen eine wichtige Herausforderung an, ohne jedoch Zeit, Geld und Nerven für die Entwicklung eines eigenen Konzept zu verlieren / und sparen Ihre finanziellen und zeitlichen Ressourcen für Ihr Kerngeschäft.
  • Sie erhalten durch unsere externe Sicht eine Rückmeldung zu Ihren Prozessen, Hinweise auf blinde Flecken und Beispiele, wie Sie Dinge anders machen können.
  • Sie arbeiten mit einem zuverlässigen und erfahrenen Partner zusammen, der Ihnen ein maßgeschneidertes Konzept für Ihr HR Management entwickelt.

Der Nutzen hat sich sowohl in eigenen wie auch in fremden Projekten als auch in wissenschaftlichen Studien häufig gezeigt. Eine Erfolgsgarantie können wir natürlich, wie in solchen Fällen üblich, nicht übernehmen.

Weitere Informationen

Sie haben eine Frage oder interessieren sich für ein individuelles Angebot zu unserer Konzeptentwicklung? Dann rufen Sie uns an oder senden Sie uns eine Nachricht: Kontakt

Comments are closed