Unser Interview

klemens-consulting-methoden-640x427

Das Interview ist eine bewährte Methode, um Daten von Personen oder Gruppen zu erheben. Aufgrund seiner Flexibilität eignet es sich für eine Vielzahl von Fragestellungen. Zudem können durch dessen hohe Beziehungsbezogenheit und der direkten Kommunikation einzigartige Daten gewonnen und gewünschte Veränderungen in Organisationen leichter angestoßen werden.

Der Hintergrund

Das Interview als Methode wird in vielen Unternehmen und Verwaltungen eingesetzt. Häufig findet es sich dort als Instrument zur Bewerberauswahl, als Teil des Mitarbeitergesprächs oder als Verfahren zur Mitarbeiterbefragung.

Das Hauptziel des Interviews ist es, Antworten in Bezug auf eine bestimmte Fragestellung zu bekommen, wie: Passt der Bewerber zu uns und auf das Stellenprofil? Ist der Mitarbeiter mit seiner Arbeit, der Führung und dem Unternehmen zufrieden? Wie wird die psychische Belastung beurteilt? Was können wir machen, damit das Wohlbefinden der Beschäftigen steigt, sich deren Leistung verbessert und die Fluktuation sinkt?

Je nach Ziel, Thema und Fragestellung werden unterschiedliche Interviewformen verwendet, die sich vor allem in Bezug auf ihre Strukturisierung, ihre Durchführung und ihre Zielgruppe unterscheiden. Beispielsweise finden sich bei der Bewerberauswahl häufig halbstrukturierte Interviews, die persönlich mit einer einzelnen Person durchgeführt werden. Im Gegensatz dazu finden sich bei Mitarbeiterbefragungen häufig das Gruppeninterview, um Informationen und Meinungen zu einem bestimmten Thema einzuholen.

Unser Ansatz

Wir entwickeln für jede Organisation und jede Fragestellung ein individuelles Interview, das sich an die Themen und die Zielgruppe anpasst. Dabei orientieren wir uns an Fragen, Skalen, Interviewleitfäden und Durchführungsarten, die sich bewährt haben und zu aussagekräftigen Ergebnisse führen. Dies kann z.B. ein halbstrukturiertes Interview für die Bewerberauswahl sein, das videotelefonische Interview eines Mitarbeiters oder das Gruppeninterview in einem Workshop zur Analyse und Beurteilung der psychischen Arbeitsbelastung.

Das Interview setzen wir als alleinige Methode oder kombiniert mit unserem Online-Assessment, unserer Online-Befragung oder unserer Datenanalyse ein. Beispielsweise können nach dem Online-Assessment der Persönlichkeitseigenschaften von Bewerbern telefonische Interviews folgen, die dessen Ergebnisse in Form bestimmter Fragen aufgreifen. Oder die Ergebnisse unser Online-Mitarbeiterbefragung zur psychischen Belastung im Rahmen der Gefährdungsbeurteilung werden in Gruppeninterviews vertieft und erweitert.

Selbstverständlich behandeln wir alle mit dem Interview erhobenen Daten streng vertraulich, wie wir dies auch bei unseren anderen Methoden tun. Da bei dieser Methode jedoch die Namen der Personen uns meist bekannt werden, treffen wir besondere Vorkehrungen, dass niemand anderes, auch nicht Sie als unserer Auftraggeber, die Ergebnisse einzelnen Personen zuordnen kann. Zudem löschen wir nach Abschluss der Auswertung die Hinweise auf die Namen der Teilnehmer.

Der Ablauf

Der Ablauf von Interviews zur Datenerhebung folgt den drei Phasen Vorbereitung, Durchführung und Auswertung. Nachfolgend finden Sie eine kurze Beschreibung dieser:

Bei der Vorbereitung klären wir mit Ihnen das Thema, die Fragestellung und die Zielgruppen des Interviews sowie weiterer notwendiger Bedingungen wie die Zahl der Teilnehmer, den Zeitraum und den Ort. Im Anschluss daran entwickeln wir das Interview und einen Plan für dessen Durchführung und Auswertung. Dies besprechen wir mit Ihnen und nehmen gewünschte Änderungen vor. Zum Schluss testen wir das finale Instrument mittels mehrerer Probedurchführungen.

Die Durchführung der Interviews folgt dem vereinbarten Interviewplan und Interviewleitfaden. Jeder Teilnehmer bzw. jede Teilnehmergruppe wird von uns zu einem bestimmten Datum interviewt. Dabei zeichnen wir das Interview auf, um uns während der Befragung vollständig auf den oder die Teilnehmer und das Interview konzentrieren zu können. Zudem gehen hierbei keine wichtigen Daten verloren, Fehler werden verringert und eine systematische Auswertung wird erleichtert. Zur Aufzeichnung des Interviews benötigen wir die schriftliche Zustimmung jedes Teilnehmers. Zusätzlich notieren wir während des Interviews schriftlich wichtige Aussagen oder Beobachtungen. Die Durchführungsphase endet nachdem vereinbarten Zeitraum bzw. dem letzten Interview.

In der Phase der Auswertung prüfen wir zuerst das aufgezeichnete Material stichprobenartig auf dessen Qualität. Danach überführen wir die Aufzeichnungen der Interviews in eine digitale schriftliche Form (Transkription). Diese Texte sind Grundlage für die softwaregestützte qualitative und quantitative Inhaltsanalyse. Hier ordnen wir z.B. die Antworten der Teilnehmer bestimmten Kategorien zu, berechnen Häufigkeiten und führen je nach Fragestellung weitere statistische Analysen durch. Die Ergebnisse fassen wir in Graphiken, Tabellen und einem schriftlichen Bericht zusammen und präsentieren Ihnen diese vor Ort. Dabei klären wir offene Fragen sowie das weitere Vorgehen.

Ihr Nutzen

Worin liegt Ihr zentraler Nutzen, wenn Sie sich für unser Interview entscheiden?

  • Sie erhalten Antworten auf eine wichtige Fragestellung und Ergebnisse, die sich mit anderen Methoden nicht erzielen lassen.
  • Sie beteiligen Ihre Mitarbeiter stärker an dem Prozess und stoßen gewünschte Veränderungen leichter an.
  • Sie arbeiten mit einem zuverlässigen und erfahrenen Partner zusammen, der Ihnen eine auf Ihren Bedarf abgestimmte Lösung zu einem fairen Preis anbietet.

Dieser Nutzen hat sich sowohl in eigenen wie auch in fremden Projekten als auch in wissenschaftlichen Studien häufig gezeigt. Eine Erfolgsgarantie können wir natürlich, wie in solchen Fällen üblich, nicht übernehmen.

Weitere Informationen

Sie haben eine Frage oder interessieren sich für ein individuelles Angebot zu unserem Interview? Dann rufen Sie uns an oder senden Sie uns eine Nachricht: Kontakt

Comments are closed